Kaffeesatz: Satz mit X kreativen Möglichkeiten!

Kaffeesatz: Satz mit X kreativen Möglichkeiten!

Wichtig: Den Kaffeesatz immer gut trocknen lassen, denn er schimmelt schnell. Am besten auf einem Teller oder einem Blech mit Backpapier ausbreiten und an einen warmen Ort stellen. Ist er gut durchgetrocknet, kann er in einem verschlossenen Gefäß aufbewahrt werden.

Kaffeesatz in der Küche

1. Kaffee-Seife? Schön, aber ohne Seife geht‘s auch!
Seife auf Kaffeebasis wird häufig angeboten um Küchengerüche zu neutralisieren. Nach dem Schneiden von Zwiebeln oder Knoblauch haftet der Geruch ja oft unangenehm an den Händen. Wer keine Spezialseife zur Hand hat, benutzt einfach den Kaffeesatz vom morgens, und die Hände duften wieder neutral. Einfach in einem Gefäß neben dem Waschbecken bereit halten.

andrea-tummons-ehymerU7QFI-unsplash             

2. Kaffeesatz gegen unangenehmen Geruch im Kühlschrank
Geruchsintensive Lebensmittel im Kühlschrank zu lagern ist oft problematisch, da der Geruch leicht auf andere gekühlte Waren übergeht. Wer verhindert das? Kaffeesatz natürlich! Einfach auf eine Schale streuen und in den Kühlschrank stellen und alle unangenehmen Gerüche werden neutralisiert.

  

3. Kaffeesatz statt Scheuermilch
Angebranntes und Fettiges lässt sich prima und umweltfreundlich mit Kaffeesatz sauber schrubben. Einfach den Kaffeesatz auf einen Schwamm geben und die verschmutzten Stellen damit bearbeiten. Das funktioniert bei einem Grillrost genauso gut wie bei einer angebrannten Pfanne. Handelt es sich um eine beschichtete Pfanne? Dann sollte man eher auf eine andere Reinigungsmethode ausweichen, da die feinen Kaffeesatzpartikel die Beschichtung abschleifen und beschädigen können.

4. Kaffeesatz entfernt hässliche Ablagerungen  
Hässliche Ablagerungen in Blumenvasen, Flaschen oder Thermoskannen bekämpft man effektiv mit Kaffeesatz: Einfach ein paar Löffel in das Gefäß geben und mit heißem Wasser auffüllen. Nach einer halben Stunde ausschütten und gründlich mit klarem Wasser nachspülen –fertig!

Kaffeesatz im Bad

5. Erfrischendes Körper-Peeling: Wach in den Tag starten!Kaffeesatz-Bodypeeling-Zutaten
Wirkt Koffein auch über die Haut? Es fühlt sich jedenfalls so an! Zwei Esslöffel Kaffeesatz mit dem Saft und der abgeriebenen Schale einer halben Zitrone mischen und soviel Öl dazugeben, dass eine geschmeidige Paste entsteht. Das kann zum Beispiel Olivenöl oder Kokosöl sein. Einfach von Kopf bis Fuß damit abrubbeln (bei sensibler Haut natürlich etwas vorsichtiger…) und gründlich abspülen. Das Kaffee-Peeling macht die Haut superzart und wirkt unerhört belebend!

6. Belebende Wohlfühl-Gesichtsmaske
Kaffeesatz mit Naturjoghurt und etwas Honig ergibt eine aktivierende Gesichtsmaske. Gleichmäßig auf dem Gesicht auftragen und nach 10-15 Minuten mit lauwarmem Wasser abspülen. Koffein regt die Durchblutung an und lässt die Haut frisch aussehen. Die enthaltenen Antioxidantien verzögern die Hautalterung. Joghurt wirkt beruhigend und Honig entfaltet seine entzündungshemmenden Eigenschaften – Wellness pur!

20200806_1611497. Peeling für zarte Lippen
Trockene, rissige Lippen? Dieses Problem lässt sich einfach mit einem wöchentlichen Lippenpeeling bekämpfen. Einfach einen Esslöffel getrockneten Kaffeesatz mit einem Esslöffel Kokosöl, Olivenöl oder Sheabutter und einem Teelöffel Honig oder Zucker verrühren. Mit der Paste die Lippen zwei bis drei Minuten massieren und den Rest mit lauwarmem Wasser abnehmen. Das Peeling entfernt sanft abgestorbene Hautschüppchen und fördert die Durchblutung. Vorsichtig trockentupfen. Das Ergebnis: Zarte und gepflegte Lippen.

8. Doppelter Einsatz nach kurzen Nächten
Kaffee ist für viele der erste Wach-Kick am Morgen. Noch besser ist es, sich nicht nur wach zu fühlen, sondern auch so auszusehen! Wer morgens unter Augenringen und einer geschwollenen Augenpartie leidet, trägt einfach kalten, aber noch feuchten Kaffeesatz auf die dunklen Stellen unterhalb der Augen auf. Ein paar Minuten einwirken lassen und dann mit kühlem Wasser abwaschen. Kaffeesatz lindert durch seine abschwellende und entwässernde Wirkung und lässt die Augen strahlen.

 

Kaffeesatz in Garten und Haushalt

9. Dünger für Rosen und Hortensien
Kaum zu glauben: Kaffeesatz ist ein äußerst nährstoffreiches Düngemittel! Auch hier gilt: Lieber den getrockneten Satz verwenden, damit in Blumentöpfen kein Schimmel entsteht. Pflanzen, wie Rhododendron, Azaleen, Hortensien und Rosen schätzen Phosphor, Kalium und Stickstoff und freuen sich über Kaffeesatz! Auch Kaffeereste beleben müde aussehende Zimmerpflanzen, der Rest aus der Kaffeekanne darf also gerne zum Gießen verwendet werden.
Vorsicht: Jungpflanzen vertragen Kaffeesatz noch nicht so gut – lieber nur bei älteren Pflanzen einsetzen.

10. Pflanzen mit Kaffeesatz vor Schnecken schützen
Schnecken mögen den Geruch von Kaffee überhaupt nicht und meiden ihn, wenn sie können. In großen Mengen wirkt das enthaltene Koffein sogar toxisch auf die Nerven der – zumindest im eigenen Garten – unbeliebten Weichtiere. Wer seine Pflanzen schützen möchte, arbeitet den getrockneten Kaffeesatz rund um die Pflanze in den Boden ein oder streut einen Ring aus. Vorsicht beim Einsatz in Blumentöpfen: In zu großen Mengen eingesetzt bewirkt der Kaffeesatz eine Überdüngung.

11. Wespen fernhalten mit Kaffeesatz
Wespenattacken haben schon so manche gemütliche Kaffeerunde im Freien platzen lassen, weil die stachligen Insekten uns süße Getränke und leckere Obstkuchen streitig machen. Folgender Tipp ist in jedem Fall einen Versuch wert: Kaffeesatz in eine feuerfeste Schale –zum Beispiel einen Aschenbecher - geben und anzünden. Der entstehende Rauch und Geruch ist für Wespen äußerst unangenehm. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob wir selbst den Geruch erträglich finden…einfach ausprobieren!

12. Möbel verschönern mit Kaffeesatz – aber nur dunkle!
Auf dunklen Holzmöbeln sind Kratzer besonders unschön. Die kann man ganz einfach verschwinden lassen mit folgender Rezeptur: Etwas getrockneten Kaffeesatz mit einigen Tropfen Öl vermischen und mit einem Wattestäbchen auf den Kratzer auftragen: Die Farbe lässt den Kratzer unsichtbar werden, während die Kaffeesatzkörnchen die rissige Struktur auffüllen.

Ihr habt weitere Tipps und Tricks oder möchtet eure eigenen Erfahrungen teilen? Das geht ganz einfach über die Kommentarfunktion.

 

 

Tags: Kaffeesatz

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.