Espressokekse mit Topping

Espressokekse-mit-Topping

Feine Espressokekse aus der Spritztülle mit einem aromatischen Topping aus feiner Kaffeebuttercreme – wir machen die extra klein, damit sie gut neben ein Tässchen Espresso passen. Und ein schlechtes Gewissen wegen Kalorien haben wir dann auch nicht. Achtung: Die Mengenangaben ergeben, wenn die Kekse vor dem Backen etwa einen Durchmesser von etwa 1,5 - 2 cm haben ungefähr ein bis eineinhalb Bleche. Wenn eine größere Menge gewünscht ist, einfach die Zutatenmengen erhöhen.

Für den Teig:
100 g   weiche Butter
40 g     Puderzucker
½ Pck. Vanillezucker
75 g     Mehl
35 g     Stärkemehl
10 g     Kakaopulver
25 ml   Espresso oder starker Kaffee, probieren Sie den rassigen Macafe Miscela Classico!

   
Für das Topping:
60 g Butter
1 Esslöffel Puderzucker
2 Teelöffel starken Espresso oder 1 Teelöffel Instantkaffee

Zubereitungszeit: Etwa 20 Minuten und 10 Minuten Backzeit


 Butter-und-Puderzucker

Zubereitung Teig:

Die Butter sollte Raumtemperatur haben. Nun Vanillezucker und Puderzucker dazu geben und alles mit dem Rührgerät oder in der Küchenmaschine schön schaumig schlagen. Das sieht dann etwa so aus:

 

Der-Teig

 

Anschließend kommen Mehl, Kakaopulver und Stärkemehl dazu und werden gut vermischt.  Der Teig scheint jetzt etwas zu trocken zu sein und deshalb kommt nun noch unser Espresso ins Spiel und wird gründlich untergerührt.

 Espressor-schen

Nun sollte der Teig eine eher weiche Konsistenz haben, aber keinesfalls flüssig sein. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und kleine Röschen auf ein Backblech spritzen.

 

Gebacken

 

Bei 180° etwa zehn Minuten backen. Die Backzeit hängt natürlich davon ab, wie groß die Kekse werden. Also immer schön im Auge behalten. Idealerweise läuft der Teig während des Backens NICHT auseinander, aber ein wenig verändern Sie sich natürlich schon... Sie lassen sich einfach so knabbern, aber natürlich mit einem kleinen Topping noch etwas aufhübschen.


Espressokekse-mit-oder-ohne-Topping

 

Zubereitung Topping:

Die Butter muss hierfür richtig weich sein und idealerweise hat der Espresso eine ähnliche Temperatur. Beides zusammen mit dem Puderzucker schaumig schlagen und in eine Spritztülle füllen. Noch etwas kühl stellen und dann auf jeden Keks einen kleinen Tupfen der Buttercreme setzen. Jetzt noch eine kleine Mokkabohne aus Schokolade drauf – und happs!